Reihenhaus im Olympiadorf,
München

Das schmale Reihenhaus (3,70mx15,0m) aus den 70er Jahren ist Teil des olympischen Dorfes das 1972 für die Olympiade erbaut wurde. Das renovierungsbedürftige Haus wurde innen komplett saniert. Die Zwischenwände wurden größtenteils entfernt. So entstand im Mittelgeschoß ein großer offenen Raum zum Kochen, Essen und Wohnen. Ein neuer Eichenparkettboden zieht sich über alle drei Etagen. Die zwei Bäder, die Elektrik sowie die Heizungs- und Sanitärinstallationen wurden erneuert.


Eingang in den original Farben < - >